Gebäudeenergieberatung

Wohnungsbaugenossenschaften, Hausverwaltungen und andere Akteurre der Immobilienwirtschaft unterstützen wir mit unseren Leistungen der gebäudebezogenen Energieberatung.

  • Konzepte für energieeffiziente Wohn- und Nichtwohngebäude
    Durch eine frühzeitige EInbindung in die Planung eines Neubau- oder Modernisierungsprojektes lässt sich der spätere Energieverbrauch des Gebäudes am effektivsten beeinflussen. Bestenfalls ziehen Sie uns schon in der Phase der Grundlagenermittlung hinzu, um auch aus Sicht der Energieeffizienz einen optimalen Entwurf zu erreichen.
  • Energieberatung für Wohngebäude und kommunale Nichtwohngebäude, teilweise mit Landes- oder Bundesförderung
    Energiekonzepte zur Modernisierung von bestehenden Wohngebäuden werden durch die Stadt Hamburg (Hamburger Energiepass) und durch den Bund  mit Zuschüssen gefördert. Auch für kommunale Nichtwohngebäude fördert der Bund eine Energieberatung. Für alle diese Beratungsprodukte sind wir zugelassen.
  • Förderberatung
    Für Neubau-, Sanierungs- und Modernisierungsvorhaben an Gebäuden gibt es zahlreiche unterschiedliche Förderprogramme des Bundes und der Länder. Wir sorgen dafür, dass alle für Ihr jeweiliges Projekt in Frage kommenden Förderprogramme berücksichtigt werden, um eine optimale Finanzierung zu ermöglichen.
  • Planung und Nachweisführung für KfW-Effizienzhaus und -Einzelmaßnahmen
    Die KfW fordert die Einbindung eines Energieeffizienz-Experten für die Nutzung ihrer Förderprogramme. Nehmen Sie hierzu gern Kontakt zu uns auf.
  • Qualitätssicherung Energie
    Für die Fördeprogramme der IFB Hamburg ist die EInbindung eines Autorisierten Qualitätssicherers verpflichtend. Auch hier können wir Ihnen gern Unterstützung bieten.
  • Projektunterstützung
    Für Architekten und Planer bieten wir u.a. folgende Leistungen der Nachweisführung und energetischen Fachplanung an:
    • EnEV-Nachweise
    • Heizlastberechnung
    • Lüftungskonzept
    • Berechnung und Nachweis von Wärmebrücken
    • Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes
    • Auslegung von erneuerbaren Energieträgern bzw. KWK.
    • Thermische Gebäudesimulation